Auswirkungen von Krafttraining und Sport auf die Potenz

„Wer viel trainiert, ist leistungsfähiger im Bett…“ oder so ähnlich lauten einige Sprichwörter bezüglich dem Einfluss von Krafttraining und Sport auf die männliche Libido.

Doch wie viel Wahrheit steckt hinter solchen Sprichwörtern?

Gibt es fundierte Studien und Ergebnisse dazu oder handelt es sich hierbei nur um einen hartnäckigen Mythos? Bei unserer Recherche sind auf zum Teil verblüffende Ergebnisse gekommen.

Kostenlose Analyse

Irgenwie klappt es nicht so richtig mit dem Muskelaufbau?

Lass uns schauen, woran es liegt!
Gemeinsam analysieren wir dein Training und deine Ernährung.

Wir holen aus beidem das Beste heraus und erstellen daraus einen 12-Wochen-Plan, damit du dein Ziel erreichst!

~Babasch Spartacus~
(Blog-Betreiber)

Kostenlose Analyse deines Trainings und deiner Ernährung

Irgenwie klappt es nicht so richtig mit dem Muskelaufbau?

Lass uns schauen, woran es liegt!
Gemeinsam analysieren wir dein Training und deine Ernährung.

Wir holen aus beidem das Beste heraus und erstellen daraus einen 12-Wochen-Plan, damit du dein Ziel erreichst!

~Babasch Spartacus~
(Blog-Betreiber)

Mehr Potenz durch höheren Ausschuss von Testosteron

Krafttraining kann im gesunden Maße zu einer Verbesserung der Libido und der Potenz führen. Verantwortlich dafür ist die Ausschüttung des Geschlechtshormons Testosteron,  was die sexuelle Lust positiv beeinflusst.

Durch eine körperliche Anstrengung kommt es zu einer Ausschüttung dieses und noch weiterer Geschlechtshormone. So können etwa ein Krafttraining im Fitnessstudio, ein Intervalllauf beim Joggen oder auch ein Sprinttraining dazu führen, dass die Libido steigt.

Vorsicht bei übermäßigem Ausdauertraining

Wie bereits im Abschnitt oben erwähnt ist Krafttraining hinsichtlich der Libido und Potenz nur förderlich, wenn dieses in einem gesunden Maß praktiziert wird.

Belegt wurde das durch Studien an Marathonläufern und anderen Ausdauersportlern. Denn durch Anstrengungen, die über einen längeren Zeitraum andauern, wird die Bildung von Geschlechtshormonen reduziert.

Dazu erklärt Frank Sommer, Professor für Männergesundheit am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf folgendes:

„Es hat sich gezeigt, dass die Hormonproduktion dieser teilweise sehr durchtrainierten Sportler durch die extreme Ausdauerbelastung geschädigt und der Testosteronwert reduziert wird“

Er rät, extremes Training über mehrere Wochen oder Monaten zugunsten der Libido zu vermeiden.

Stattdessen empfiehlt es sich laut Ihm, Ausdauersportarten wie beispielsweise Joggen oder Nordic Walking dem Marathontraining vorzuziehen.

Nicht nur Testosteron fördert die Potenz

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass durch Kraftsport die Durchblutung des Körpers und einzelner Körperregionen verbessert werden kann. Dies wirkt sich besonders auf die Potenzfähigkeit aus.

Durch eine verbesserte Durchblutung vor allem im unteren Körperbereich wird der Schwellkörper im Penis besser mit Blut versorgt.

Das hat zur Folge, dass die Erektion stärker und vor allem länger ausfällt. Studien dazu haben ergeben, dass Sport bzw. Kraftsport dazu beiträgt, Potenzprobleme um bis zu 40% zu senken.

Doch nicht nur der Schwellkörper im Penis kann durch eine regelmäßige und sportliche Aktivität besser mit Blut versorgt werden, da in den Blutbahnen weniger Ablagerungen vorhanden sind.

Auch alle anderen Organe profitieren davon, da das Blut schneller durch die Blutbahnen fließen kann und Schadstoffe über das Blut schneller aus dem Körper entfernt werden können.

Eine kurze Zusammenfassung

Zusammenfassend stimmt es, dass Krafttraining und sportliche Aktivitäten die Libido und die Potenz steigern.

Dies lässt sich zum einen auf die erhöhte Produktion von Testosteron zurückführen, was zu einem Anstieg der Libido führt.

Zum anderen verbessert sich bei regelmäßigem Sport die Durchblutung, was die Potenz und die Erektionsfähigkeit fördert. Doch gemäß dem Motto „Weniger ist mehr“ solltest du immer darauf achten, dass du dein Training nicht übertreibst.

Denn falls das geschieht, führen Krafttraining und andere sportlichen Aktivitäten zum genauen Gegenteil und mindern die Libido, da durch die enormen Anstrengungen weniger Testosteron produziert wird.

~Vielen Dank an Nico für den Gastartikel~

Kostenlose Analyse

Irgenwie klappt es nicht so richtig mit dem Muskelaufbau?

Lass uns schauen, woran es liegt!
Gemeinsam analysieren wir dein Training und deine Ernährung.

Wir holen aus beidem das Beste heraus und erstellen daraus einen 12-Wochen-Plan, damit du dein Ziel erreichst!

~Babasch Spartacus~
(Blog-Betreiber)

Kostenlose Analyse deines Trainings und deiner Ernährung

Irgenwie klappt es nicht so richtig mit dem Muskelaufbau?

Lass uns schauen, woran es liegt!
Gemeinsam analysieren wir dein Training und deine Ernährung.

Wir holen aus beidem das Beste heraus und erstellen daraus einen 12-Wochen-Plan, damit du dein Ziel erreichst!

~Babasch Spartacus~
(Blog-Betreiber)

Babasch Spartacus

Babasch Spartacus

"Ein gesunder Geist verdient auch einen gesunden Körper"... Hey, ich bin Babasch. Ich helfe dir, gesund Gewicht zuzunehmen und Muskeln aufzubauen, um einen attraktiven, sportlichen Körper zu erreichen und dadurch selbstbewusster zu werden. Du sollst dich in deinem Körper wohlfühlen.
Babasch Spartacus

Babasch Spartacus

"Ein gesunder Geist verdient auch einen gesunden Körper"... Hey, ich bin Babasch. Ich helfe dir, gesund Gewicht zuzunehmen und Muskeln aufzubauen, um einen attraktiven, sportlichen Körper zu erreichen und dadurch selbstbewusster zu werden. Du sollst dich in deinem Körper wohlfühlen.

1 Kommentar zu „Auswirkungen von Krafttraining und Sport auf die Potenz“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Inhaltsverzeichnis

Neueste Beiträge: