So wird deine Taille schmaler in 3 Schritten

Viele Frauen denken, dass wenn ihre Mutter keine schlanke Taille oder kurvige Hüften hatte, sie selbst auch dazu verurteilt sind, egal was sie tun.

Das ist nicht wahr!

Klar, die Grundform der Knochen (Skelett) kann nicht verändert werden, aber überschüssiges Fett um die Taille herum, welches die Taille breiter, die Hüften schmal aussehen lässt und entgegen der „Sanduhr-Figur“ wirkt, ist nicht genetisch!

Und auch ein untrainierter Po oder Bauch ist nicht genetisch vorbestimmt und beides kannst du dir holen!

Das Zunehmen an sich ist nicht das Problem! An den richtigen Stellen darf ruhig etwas Fett gelagert werden.

Nur „zu schnelles Zunehmen„, verursacht Fett um die Taille (Bauch) herum.

Für den Körper ist der kürzeste Weg Fett einzulagern, der Bauch und die Taille.

Daher gilt:

Eine starke Körpermitte schmälert deine Taille und rundet gleichzeitig deine Hüften und deinen Po ab

Dazu noch zwischendurch einige nährstoffreiche Mahlzeiten und du wirst deutlich kurviger und eine gesündere Ausstrahlung haben.

Wie genau du nun deine Taille schmälern und weibliche Hüften mit einem runden Po erreichen kannst, verrate ich dir jetzt.

Schritt #1 – Einen flachen Bauch bekommen

Bauch Übungen stärken nicht nur den Bauch, sie helfen, dass der Bauch auch im Ruhezustand eine natürliche Spannung aufbaut und somit flach und angezogen bleibt.

Ein flacher Bauch sorgt dafür, dass dein Po von der Seite betrachtet, größer und runder aussieht!

Hier ein Beispiel (original gezeichnet mit Paint)

Ja, man nennt mich auch Picasso. Aber du siehst, worauf ich hinaus möchte.

Der Po ist bei beiden Damen gleich groß, nur rechts, wo das Bauchvolumen größer ist, wirkt der Po optisch kleiner und weniger auffallend.

Achtung: Mit Bauchtraining verbrennst du kein Bauchtfett!!!

Es fühlt sich zwar so an, aber in Wirklichkeit sind es deine Bauchmuskeln, die brennen und nicht das Fett, was angeblich weg schmilzt.

Fett wird immer am gesamten Körper abgebaut. IMMER!

Wer abnimmt, nimmt auch im Gesicht und an den Händen ab. Und kein Mensch „trainiert“ wohl sein Gesicht oder seine Finger.

Übermäßiges Essen kannst du also NICHT mit ein paar Sit Ups rückgängig machen.

Dein Ziel:
Die natürliche Bauchspannung verbessern, damit der Bauch im Ruhezustand flach bleibt -> sorgt für einen optisch größeren und runderen Po (siehe Bild oben)!

Deine Schritte:

  • Mache 3 Mal die Woche ein 15 minütiges Bauch-Workout!

Schritt #2 – Schmale Taille durch durch kräftigen der seitlichen Bauchmuskeln

Was sind die Schrägen / seitlichen Bauchmuskeln und wo genau befinden sie sich an deinem Körper?

Die seitlichen Bauchmuskeln sind die Muskeln an den Seiten deiner Taille / an deinen Rippen (Sie verlaufen schräg zur Körpermitte).

Das Fett, das dort gelagert ist, bezeichnen viele auch als „Rettungsringe“.

Werden diese Muskeln gekräftigt, helfen sie, deine Taille zu schmälern.

Achtung: Auch hier ist ein gezieltes Fett Verbrennen nicht möglich!

Dennoch wird durch Training deine Taille schmaler, weil die erhöhte seitliche Bauchspannung deinen Bauch ganz natürlich einzieht und strafft.

Dein Ziel:

  • Deine seitlichen Bauchmuskeln stärken, damit die Taille geschmälert wird.

Deine Schritte:

  • 3 Mal wöchtentlich die seitlichen Bauchmuskeln mittrainieren (Bereits in Schritt #1 enthalten)

Schritt #3 – Äußere und innere Oberschenkeln aufbauen

Wenn du schöne weibliche Rundungen möchtest, solltest du dringend deine äußeren und inneren Oberschenkeln trainieren und aufbauen.

Ohne die äußeren Oberschenkeln würde deine Hüfte flach nach unten verlaufen. Du hättest eine „kantige Hüfte“.

Ohne die innere Oberschenkeln würden deine Innenschenkeln flach runter verlaufen. Du hättest „storchige“ Beinchen.

In der Fachsprache heißen die Muskeln „Abduktoren“ (äußere Oberschenkeln) und „Adduktoren“ (innere Oberschenkeln).

Die Abduktoren werden aktiviert, wenn du deine Beine nach außen vom Körper weg bewegst.

Die Adduktoren werden aktiviert, wenn du deine Beine nach innen zum Körper ziehst / bewegst.

Schöne runde Oberschenkeln sind extrem entscheidend für eine Sanduhr-Figur!

Diese leckeren und proteinreiches Shakes helfen dir beim Muskeln aufbauen!

Dein Ziel:

  • Deine inneren und äußeren Oberschenkeln aufbauen um die Hüfte und Schenkeln abzurunden!

Deine Schritte:

  • Trainiere 3 Mal wöchentlich die genannten Muskeln mit dem Ziel Muskelaufbau!

Bonus-Schritt # 4 – Geheimwaffe-> Bauch Vakuum

„Was soll das denn sein???“ fragst du dich gerade.

Das hier ist eine absolute Geheimwaffe und eines der größte Geheimnisse im Fitnessbereich.

Arnold Schwarzenegger machte diese Übung täglich und wurde 7 facher Mr. Olympia (Weltmeister Bodybuilding). Durch seinen flachen Bauch wirkten seien Muskeln nämlich noch größer.

Kaum Jemand macht diese Übung (auch wenn viele mal davon gehört haben) und diejenigen, die es machen, haben einen verdammt flachen Bauch und eine ästhetische Figur!

Die Rede ist von der Bauch-Vakuum-Übung!

Am besten zeige ich dir erst ein zwei Bilder und erkläre dann den Ablauf.

Bei der Vakuum-Übung geht es darum, deinen Bauch so stark und fest einzuziehen, sodass das Zwerchfell komplett nach innen gezogen wird und die tiefliegenden Bauchmuskeln (nicht sichtbar, da sie unter den normalen Bauchmuskeln verlaufen) gekräftigt werden.

Was das bringt? Genau wie bei den anderen Übungen auch, strafft es den Bauch und sorgt für einen natürlichen eingezogenen flachen Bauch.

Denn ein raushängender Bauch ist nicht unbedingt natürlich, sondern zurückzuführen auf eine schwache Bauchmuskulatur.

Weißt du was? Probiere es doch mal JETZT eben aus!

Zieh deinen Bauch mit ganzer Kraft ein, atme dabei aus und halte die Spannung für 5-10 Sekunden. Das ist eine Wiederholung.

Toller Nebeneffekt: Auch Rückenschmerzen werden durch diese Übung gelindert!

Dein Ziel:

  • Die tiefliegenden Bauchmuskeln stärken, damit der Bauch ganz natürlich eingezogen wird!

Deine Schritte:

  • Täglich 3 Durchgänge à 10 Wiederholungen Bauch stark einziehen!

Fazit

Eine sexy kurvige Figur zu haben ist kein Zufall und jede Frau, die dieses Ziel hat, kann es erreichen.

Wenn du eher dünn bist, solltest du darauf achten, dass du gesund an Gewicht zunimmst. Die Kurven baust du noch besser auf.

Die genetischen Voraussetzungen können da natürlich hilfreich sein, dennoch lassen sich durch diese Anleitung deutlich kurvigere Beine aufbauen.

Für sichtbare Resultate solltest du das Training für mindestens 4 Wochen durchziehen.

Viel Erfolg und bleib knackig

Babasch Spartacus

Babasch Spartacus

Babasch Spartacus

"Ein gesunder Geist verdient auch einen gesunden Körper"... Hey, ich bin Babasch. Ich helfe dir, gesund Gewicht zuzunehmen und Muskeln aufzubauen, um einen attraktiven, sportlichen Körper zu erreichen und dadurch selbstbewusster zu werden. Du sollst dich in deinem Körper wohlfühlen.
Babasch Spartacus

Babasch Spartacus

"Ein gesunder Geist verdient auch einen gesunden Körper"... Hey, ich bin Babasch. Ich helfe dir, gesund Gewicht zuzunehmen und Muskeln aufzubauen, um einen attraktiven, sportlichen Körper zu erreichen und dadurch selbstbewusster zu werden. Du sollst dich in deinem Körper wohlfühlen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Inhaltsverzeichnis

Neueste Beiträge: